Gelebte Ökumene

Seit etwa 150 Jahren hat eine weltweite Bewegung die Kirche Jesu Christi mit unglaublicher Kraft wieder auf ihr Fundament hin ausgerichtet. Die Auswirkungen sind so bedeutsam, dass man von einer wahren zweiten und noch viel bedeutenderen Reformation sprechen könnte: Die Ökumenische Bewegung. Durch sie ist nicht nur der zerstörerische Kampf zwischen den Konfessionen beigelegt worden. Sie hat auch zu einem tieferen Verständnis des Christseins geführt und die Liebe Jesu Christi zu allen Menschen und die Liebe untereinander trotz mancher Verschiedenheit wieder ins Zentrum gestellt. Eine kurze Zusammenfassung über die wichtigsten Meilensteine ist in der Geschichte der Ökumenischen Bewegung enthalten, der aktuelle Stand der Errungenschaften wird in einem Bericht des Ökumenischen Rats der Kirchen dargelegt.


In unserer Kirchengemeinde leben wir Ökumene ganz bewusst durch vielfältige gemeinsame Gottesdienste, Begegnungen, Feiern und Veranstaltungen. Beispiele sind die ökumenischen Kinderbibelwochen, KiBi-Treffs, Exerzitien, Glaubenskurse, Vespern, Kreuzwege, Vergiss-mein-nicht-Gottesdienste und vieles mehr. Genauere Informationen finden Sie unter den entsprechenden Menüpunkten. Besondere Bedeutung hat für viele ökumenische Ehepaare der ökumenische Gottesdienst mit Paarsegnung an einem Sonntag vor oder nach dem Valentinstag (14. Februar). Hier wird deutlich, dass eine Ehe zwischen Partnern unterschiedlicher Konfession heute als konfessions-verbindend und nicht als trennend wahrgenommen und gestaltet wird. Auch bei der Seelsorge in Seniorenheimen, bei Schulgottesdiensten, sowie durch die ökumenischen Nachbarschaftshilfen wird bei uns Ökumene gelebt.


Konkret arbeiten wir vor Ort zusammen mit den drei katholischen Pfarrverbänden Bruckmühl, Heufeld und Feldkirchen sowie mit der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Bruckmühl.


Falls Sie sich für die Geschichte der evangelischen Christen im Mangfalltal sowie unserer Kirchengemeinde Bruckmühl interessieren, finden Sie einiges Wissenswertes darüber im Ringbuch "Bruckmühler Konfirmandenordner", den der vormalige Pfarrer von Bruckmühl, Harald Höschler, geschrieben hat. Sie können ihn für 12 € im Pfarramt Bruckmühl erwerben.