Ökumenische Exerzitien im Alltag

Frauenmantel mit Wasserperle

Exerzitien im Alltag ...

  • sind eine Antwort auf die Sehnsucht nach wirklich tragender Glaubenserfahrung, nach einer tiefen Begegnung mit sich selbst, mit anderen Menschen, mit Gott
  • sind ein Übungsweg, der helfen will, feinfühlig zu werden für die Gegenwart Gottes im persönlichen Leben
  • sind ein Erfahrungsweg, Gott aus dem Leben heraus und das Leben von Gott her zu verstehen, denn Gott und das Leben gehören zusammen
  • sind ein Verwandlungsweg, ein Weg, sich dafür bereit zu machen, dass Gott das ganze Leben in ein "Leben in Fülle" verwandeln will

Unser  Angebot führt mitten in den Alltag hinein. Das gibt die Chance, (neu) zu erfahren, dass Gott nicht nur in der Kirche oder in einer anderen "frommen Umgebung", sondern mitten im alltäglichen Leben zu suchen und zu finden ist.
 Mit folgenden Elementen können Sie Ihren Exerzitientag gestalten:

  • "Betendes Vorausschauen" auf den Tag
  • Betrachtung / Gebetszeit: etwa eine halbe Stunde
  • "Gebet der liebenden Aufmerksamkeit" / Tagesrückblick (ca. 10 –15 min) 

Wir bieten ökumenische Exerzitien mit Begleitung und 5 Gruppentreffen in der vorösterlichen Fastenzeit in Bruckmühl und Feldkirchen an. Falls Sie jetzt sofort Interesse haben, können Sie Informationen oder auch die diesjährigen Unterlagen gerne über das Pfarramt, Petra Baumgartner, erhalten. Sie können damit die Exerzitien auch gut alleine durchführen. Rückfragen sind telefonisch zu den Bürozeiten möglich. Thema für 2020: "Du in allem"

Um eine Vorstellung der Übungen zu bekommen, können Sie sich das Freisinger Modell 2020 - "Maria von Magdala - Dem Leben begegnen" ansehen. Die Unterlagen für die Teilnehmenden können Sie hier herunterladen.

Weitere Elemente, die Ihren Exerzitienweg begleiten können:

  • Wöchentliche Gruppentreffen, angeleitet oder auf eigene Initiative (bei uns wieder ab 23.2.2021)
  • Weggefährtenschaft: Sie suchen sich eine(n) Gefährtin/Gefährten, die/der gleichzeitig Exerzitien im Alltag macht und treffen sich etwa eine Stunde pro Woche zum Austausch.
  • Sie suchen sich persönliche Geistliche Begleitung

Vermeiden Sie "Besinnungsstress"!