Willkommen

 

"Torbogen", Künstler: Helmuth Kolb
Bildrechte Helmuth Kolb

Das Bild von Diakon i.R. Helmuth Kolb zeigt ein offenes Tor, durch das jeder treten darf. Es gibt keine Türsteher, keine Kontrollen. Es gibt nicht einmal Türen, die zugemacht werden könnten. So offen ist der Eintritt. Und von hinten scheint das Licht Gottes entgegen und erhellt den Weg.

Manchmal erzählen mir Menschen davon, dass sie den Weg zu Gott so erlebt haben. Es gibt aber auch andere Erlebnisse, gerade mit der Kirche. Wo Glaube nur als Zwang erlebt worden ist, oder wo Menschen Angst gemacht wurde um sie brav zu machen. Wo sie nicht teilnehmen durften oder ausgegrenzt wurden. Da sind Wunden entstanden.

Gerade in den vergangenen Monaten war es wichtig, dass auch die Tür der Kirche nicht verschlossen geblieben ist. Gerade in Krisenzeiten kann der Gottesdienst Halt geben. Wir hoffen, dass in diesem Jahr vieles wieder wie geplant stattfinden kann. Und sollte manche Veranstaltung doch nicht möglich sein, so wird doch eins nie untersagt werden können: Der freie Zugang zu Jesus Christus in Gebet und Andacht, in Musik und der Feier des Abendmahls.

Jesus Christus spricht: "Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen."

 


 

Wichtige Mitteilung

Die meisten staatlichen Beschränkungen sind entfallen.

Alle aktuellen Regelungen in unserer Kirchengemeinde finden Sie unter Lebendige Gemeinde > ...in Corona-Zeiten. Bitte schauen Sie doch regelmäßig bei uns vorbei.

Achtung, neue Bestimmungen ab Pfingsten 2022!

Mit Fragen und seelsorgerlichen Anliegen können Sie sich gern an Pfarrer Strauß und Pfarrer Fischer wenden.

Bruckmühl, 03.06.2022

alle Termine und Veranstaltungen
Hier erreichen Sie uns
Die russische Invasion in der Ukraine hat viele Menschen zur Flucht gezwungen. Hier ist Hilfe dringend gefragt. Um zielgerichtet auch hier vor Ort helfen zu können, sind wir auf Ihre Geldspenden angewiesen. Als Firma oder Privatspender/-in können Sie mit Ihrer Spende für die von uns betreuten Menschen eine große Wirkung erzielen. Zweckgebundene Geldspenden werden dabei selbstverständlich auch immer zweckgebunden verwendet! Ein Beispiel hierfür ist die Angabe des Verwendungszwecks "Flüchtlingshilfe" oder "Für die ukrainische Flüchtlingsarbeit".

Zusammen mit vielen Christen weltweit beten wir um Frieden in der Ukraine. Wir bitten Sie mitzubeten und, wenn Sie möchten, dieses

zu verwenden.

Es hängt auch in unseren Schaukästen und liegt an der Emmauskirche in Feldkirchen und im Pfarramt in Bruckmühl zum Mitnehmen aus.

Auch in den Gottesdiensten am Sonntag wird die Bitte um Frieden einen Platz einnehmen.

>>> Achtung, geändert zum 03.06.2022 <<<

Im Gottesdienst besteht keine Maskenpflicht.
Wir bitten um gegenseitige Toleranz zwischen denjenigen, die eine Maske tragen, und denjenigen, die keine Maske tragen.
Das Abendmahl wird weiterhin mit Einzelkelchen gefeiert. Hostien und Einzelkelche werden von den Austeilern zu den Plätzen gebracht.  

Covid-19-Erkrankten oder unter Quarantäne gestellten Personen ist der Besuch des Gottesdienstes nicht erlaubt.

Handdesinfektionsmittel werden am Kircheneingang bereitgestellt.

Tageslosung

Liturgischer Kalender

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

02.10.2022 Erntedank

Wochenspruch: Ps 145,15
Wochenpsalm: Ps 104,1a.10–15.27–30.33
Epistel: 2. Kor 9,6–15
Predigttext: 5. Mose 8,7–18


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

02.10.2022 Erntedank

Zum Kalender

Redewendungen der Bibel